Braut im Kleid

Brautmode

Wenn Sie sich auf die Suche nach Ihrem Brautkleid machen, sollten Sie vorab zumindest eine grobe Vorstellung haben oder evtl. ein paar Fotos aus dem Internet ausdrucken um nicht den Überblick zu verlieren. Lassen Sie sich im Vorfeld auch ein paar Kataloge zuschicken um einen groben Überblick zu bekommen welche Brautmoden gerade aktuell sind. Folgende Punkte sollten Sie abklären:

 

  • Welche Kleiderform passt zu mir
  • Welchen Ausschnitt möchte ich tragen (oder trägerlos) ?
  • Wie hoch werden meine Brautschuhe?
  • Passt ein Schleier zu mir?
  • Möchte ich Handschuhe?
  • Welche Tasche nehme ich mit?
  • Soll ich eine Tiara (Hochzeitskrone) tragen?
  • Habe ich schon Unterwäsche passend zum Brautkleid ausgesucht?

 

Im Moment sind Brautkleider im Vintage-Stil der 20er und 30er-Jahre in Mode, die oft mit Korsagen, schulterfrei, figutbetont, bodenlang und mit betont tiefer Taille geschnitten sind. Aber die aktuelle Mode ist das Eine - der individuelle Stil, in dem Frau sich wohlfühlt, oft etwas anderes: Lassen Sie sich daher im Brautmodegeschäft ausführlich beraten was zu Ihnen passt und welche Accessoires zu Ihrem Brautkleid passen.

Wichtig ist immer vorab einen Termin im Brautmodegeschäft zu vereinbaren - sonst kann die Anfahrt im schlechtesten Fall umsonst gewesen sein. Erkundigen Sie sich im Internet welche Brautmodegeschäfte sich in Ihrer Nähe befinden. Sie können auch mehrere Termine an einem Tag vereinbaren. Planen Sie aber auf jeden Fall immer ein paar Stunden pro Geschäft ein.

Wenn Sie gleich bei der ersten Anprobe Ihr Traumkleid finden, wäre dies natürlich der Optimalfall. Aber in aller Regel sind mehrere Anproben nötig. Lassen Sie sich auf keinen Fall gleich entmutigen, wenn bei der vorhandenen Brautmode nicht gleich ein Volltreffer dabei ist. Wichtig – lassen Sie sich kein Kleid aufschwatzen – Sie werden selber merken wenn Sie in den Spiegel schauen ob es DAS Brautkleid für Sie ist. Wenn Sie Ihr Kleid gefunden haben, kann es möglich sein dass noch Änderungen vorgenommen werden müssen. Vereinbaren Sie einen neuen Termin zur erneuten Anprobe und nehmen Sie zu dem Termin Ihre Brautschuhe und ggf. die Unterwäsche mit.

Die Anprobe macht allerdings nur dann Sinn, wenn alles wie am Hochzeitstag angezogen wird. Wenn bei diesem Termin alles passt, wird das Hochzeitskleid im Geschäft aufbewahrt. Kurz vor der Hochzeit kommen Sie nochmal zur Anprobe und nehmen dann das Kleid für Ihren besonderen Tag mit.