Kerzen im Winter

Winterhochzeit

Gerade wenn Sie im Winter heiraten, kann dies sehr romantisch sein. Draußen glitzern die Schneeflocken, brennende Kerzen zieren die Wohnung und ein Kamin vermittelt eine schöne, romantische Stimmung. Winterhochzeiten sind etwas ganz besonderes und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie können eine wunderbare und originelle Feier ausrichten und sich dabei von der Natur inspirieren lassen.

Bei der Winterhochzeit gibt es im Gegenzug zur Sommerhochzeit noch ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Wenn Sie sich auf die Suche nach dem passenden Brautkleid machen, beachten Sie dass Sie einen wärmeren Stoff, wie z. B. Samt, wählen. Meist tragen die Bräute schulterfrei - besorgen Sie sich dann auf jeden Fall noch einen Bolero oder eine Jacke. Geeignet sind auch Schal oder Stola. Wer schnell friert kann sich auch ein Brautkleid mit langen Ärmeln zulegen und vielleicht einen dezenten Pelzmuff.  Lassen Sie sich in Ihrem Brautmodegeschäft über die Möglichkeiten beraten.

Bei der Dekoration für eine Winterhochzeit haben Sie viele Möglichkeiten, wie Schneeflocken und Zweige. Lassen Sie sich von der Winterlandschaft inspirieren. Farblich halten Sie sich an Eisblau und weiß, die perfekt mit Tannengrün, Kristallgläsern und silbernen Kerzenständern harmonieren.

Wer gerne etwas kräftigere Farben möchte, kann sich an Weinrot, kräftigem Grün und Gold orientieren. Arbeiten Sie z.B. mit dunkelroten Äpfeln, Mistelzweigen, kleinen Weihnachtsbäumen, moosgrünen Tischläufern und hochwertigen Servietten mit Goldmuster. Auch farblich abgestimmte Kerzen in hohen Gläsern sind ein schöner Blickfang. Halten Sie die Tischdeko eher dezent und überladen Sie die Tische nicht mit Unmengen an Dekomateralien.

Bei der Suche nach der passenden Location ist es wichtig, dass kuschelige Elemente wie ein Kamin und einladende Räumlichkeiten die winterliche Stimmung untersteichen sollten. Vermeiden Sie Hochzeiten an Feiertagen und bleiben Sie bei der Buchung in der Nebensaison. Das wirkt sich auf sämtliche Kosten der Hochzeitsfeier aus, da zu diesem Zeitpunkt die Preise immer günstiger sind. Wichtig ist aber gerade im Dezember, dass Sie frühzeitig buchen, da bereits in der Adventszeit viele Weihnachtsfeiern statt finden und einige Lokale weit im Voraus ausgebucht sind.

Beim Lokal sollten Sie auch noch darauf ein Augenmerk legen, dass es eine passende Örtlichkeit gibt, wo Sie ihre Hochzeitsfotos schießen können.

Wenn Sie Ihr Lokal gefunden haben, besprechen Sie mit dem Catering bzw. der Küche, welches Menü oder Buffet zur Saison passt. Lassen Sie sich vom Koch zum Thema Wintermenüs und Spezialitäten beraten. Sie werden von der Erfahrung der Caterer profitieren, da diese regelmäßig Feste ausrichten und genau wissen, welche Speisen und Getränke zu einer Winterhochzeit passen. Vielleicht lassen Sie sich auch einen individuellen Hochzeitspunsch mit oder ohne Alkohol kreieren. Lassen Sie sich von den Ideen inspirieren und nutzen Sie auch die Gelegenheit zu einem Probeessen.